Stammzellen in der Medizin

    Fuer die Medizin gibt es einen klaren Hoffnungstraeger: Die Stammzellen. Genauso wie der der Mensch sich aus den Stammzellen entwickelt und die einzelnen Organe bildet wollen Mediziner in Zukunft Organe neu bilden. Traum? Nein, denn im Labor ist dies schon moeglich. Kleinere Organe wie Haare koennen inzwischen aus Stammzellen problemlos gezuechtet weerden. Haare bieten sich zum Testen der Technik geradezu an, sind doch noch an der Oberflaeche des Menschen angebracht. Damit ist es moeglich, die Entwicklung im wahrsten Sinne des Wortes unter Kontrolle zu behalten.

    Zunaechst muessen wir wissen, was eine Stammzelle ist. Stammzellen sind die ersten Bausteine von unserem Koerper. Wir begannen alle als Stammzelle und dann teilten wir uns anschliessend in Millionen von Zellen ein, die ueber die Zeit wuchsen und schliesslich unser Aussehen als Baby und erwachsener Mensch bildeten. Dann beginnt ein entgegengesetzter Prozess, Stammzellen zu vermindern, wenn wir aelter werden. Der Prozess wird schneller, wenn wir an Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlag, Krebs, Diabetes usw. leiden.

    In Stammzellentherapie werden Stammzellen als Ersatz von beschaedigten oder toten Zellen im Koerper benutzt. Beispielweise fuer die Haarerneuerung erweist sich das Konzept der Stammzellentherapie als eine gute Technik. Auf der Kopfhaut wachsen aus toten Zellen keine Haar mehr, und der Bereich wird kahl, was wir dann Haarausfall bzw. Glatze nennen. Wenn wir jetzt die toten Zellen auf der Kopfhaut durch neue aus der Stammzellentherapie ersetzen, dann kann die kahle Stelle in einen Bereich voller neuer junger Haare verwandelt werden. Der Begriff hierzu lautet Haarmultiplikation . Dies ist die Grundpraemisse der Stammzellentherapie fuer das Behandeln der Glatze. Erste Studien zur Haarmultiplikation sind bereits in den USA erfolgreich verlaufen. Nach dem Verwenden dieser Therapie haben erste Versuchspersonen bereits gute Ergebnisse gezeigt, andere dagegen nicht. Die Forschung geht weiter, und die Erfolgsquote wird hoffentlich in den kommenden Jahren besser werden.

    Fuer diejenigen, die nicht auf Haarmultiplikation warten moechten und dennoch heute schon Haare moechten, fuer den ist die normale Haartransplantation eine Moeglichkeit. Aber selbst diese tatsaechliche Operation ist zwar moeglich, aber teuer. Haartransplantation jedoch in Tuerkei und Istanbul, kann deutlich guenstiger sein. Allerdings sollte sich vorher gut informieren, wer sich dazu entscheidet und gerade in der Tuerkei ist vorsicht geboten. Wer fuer eine etwaige Operation in die Tuerkei eher ein ungutes Gefuehl hat, kann auch in Europa bleiben mit der FUE, sprich Einzelhaar-Technology, jedoch zu deutlich hoeheren Preisen.


      Impressum:: Datenschutz